Welches Genre setzt sich durch?

Welches Genre setzt sich durch?

Vor einigen Jahren war in den aktuellen Charts fast ausschließlich Popmusik vertreten, doch das ist mittlerweile anders. Wie so oft hat sich der Fokus der Hörer verändert. Der Rock der 60er, der Disco Sound der 70er, der Grunge der 90er und die Popmusik der frühen 2000er Jahre – alle diese Genres sind heute nicht mehr so beliebt wie damals.

Stattdessen sind derzeit vor allem Rapper in den Charts vertreten, entweder alleine oder als Feature auf einem Song mit anderen Künstlern verschiedener Genres. Popmusiker und -musikerinnen arbeiten immer öfter mit Rappern zusammen oder versuchen selbst, Sprechgesang in ihre Lieder einzuarbeiten. Neben Rap sind auch Techno Elemente seit einigen Jahren sehr beliebt. DJs wie David Guetta, Zedd oder der vor kurzem verstorbene Avicii waren immer öfter in den Charts, oft auch zusammen mit anderen Künstlern.

Popmusik ist bei vielen Menschen immer noch beliebt. Allerdings wird immer öfter kritisiert, dass alle neuen Songs gleich klingen. Dies könnte unter anderem daran liegen, dass viele Künstler und Künstlerinnen mit denselben Songwritern oder DJs zusammenarbeiten. Trotz dieser Kritik gelingt es einigen Popsängerinnen und -sängern dennoch, sich immer wieder neu zu erfinden und die Charts zu stürmen. Ein Beispiel ist Ariana Grande, von der vor kurzem gleich drei ihrer Songs in den Top 10 platziert wurden.

Es zeigt sich allerdings, dass viele Menschen immer noch am liebsten das Genre hören, mit dem sie aufgewachsen sind. Viele über Sechzigjährige können mit Rap und Elektro überhaupt nichts anfangen, sie hören immer noch gerne die Art von Musik, die während ihrer Schulzeit im Radio lief.

No Comments

Post a Comment

Comment
Name
Email
Website